Das Hofgut Neuwerder liegt im wunderschönen Neuwerder im Havelland. Das ehemalige Kolonisten Dorf wurde im Jahre 1779 gegründet. Friedrich II: oder Friedrich der Große, volkstümlich auch der Alte Fritz, siedelte hier 15 Siedler Familien, Hugenotte, Holländer, Franken und Schweizer an, in dem das Sumpfland trockengelegt und somit der Grundstock für Ackerbau und Viehzucht geebnet wurde.

Das ``Hoppe´´ Haus ist das größte Wohnhaus im Dorf neuwerder mit der Feuersirene auf dem Dach. Seit der Gründung des Kolonisten Dorfes war es in mehreren Generationen im besitz der Familie hoppe und beinhaltete immer einen Bauernhof. Um 1900 wurde das alte haus abgerissen und ein neues aufgebaut.

Wir, (Bernd & Sabine sowie Erik) leben seit Anfang Mai 2016 auf dem Hofgut Neuwerder.

Aus dem Hof einen lebenswerten, lebensbejahenden und artenreichen Lebensbereich zu entwickeln ist uns eine Herzensangelegenheit.

Als Familie ist es uns wichtig mit der Natur respektvoll umzugehen, sie nicht auszubeuten, sondern versuchen in einem natürlichen Kreislauf mit ihr zu leben, aktiv und harmonisch.

Die Tiere leben mit uns zusammen, so versuchen wir, ihr Leben so artgerecht wie nur möglich zu gestalten.

Wir sehen es als unsere Verantwortung an, die natürliche Lebensgrundlage für Mensch & Tier zu erhalten und gesunde Lebensmittel zu erzeugen.

Es ist ein reiner Grünlandbetrieb mit momentan 130 ha Land. Das Hofgut Neuwerder ist Mitglied bei Demeter. Demeter steht für Produkte der biologisch-dynamischen wirtschaftsweise, d.h. wir sorgen dafür das die Humus Schicht kontinuierlich wächst, dass der Hof ein in sich geschlossener Kreislauf ist und die Boden Fruchtbarkeit durch selbst hergestellte, feinstoffliche Präparate aus Mist, Heilpflanzen und Mineralien nachhaltig gefördert wird. Diese älteste ökologische Form der Landbewirtschaftung geht auf Impulse von Rudolf Steiner zurück, der Anfang des 20.Jh auch Waldorfpädagogik und anthroposophische Heilweise initiierte.